Unsere Gemeinde_Portät

GEMEINDEPORTRÄT


kirche_IMG_3895-L

 

Willkommen bei der Evangelischen Kirchengemeinde Walldorf! Entsprechend unserem protestantischen Selbstverständnis wollen wir mit unseren rund 4.800 Mitgliedern einen aufmerksamen, verantwortungsbewussten und lebendigen Teil zum Zusammenleben der Menschen in Walldorf beitragen. „Evangelisch in Walldorf“ – dies geschieht in vielfältiger Weise und an unterschiedlichsten Orten in unserer Stadt:

 

Theologie: Als Teil der Evangelischen Landeskirche in Baden versteht sich die Evangelische Kirchengemeinde Walldorf als pluralistische, inklusive Volkskirche. Der reformierten Tradition der Walldorfer Kirchengemeinde folgend, sieht sich die Gemeindeleitung dabei einer aufgeschlossenen und liberalen Theologie verpflichtet. Sie unterstützt und fordert daher sowohl den kreativen und kritischen Umgang mit der biblischen und kirchlichen Tradition wie auch den offenen und kritischen Dialog der Theologie mit den Natur- und Geisteswissenschaften. Geprägt von dieser lern- und diskussionsbereiten Grundeinstellung, ist auch das Miteinander mit anderen Religionen und Konfessionen vor Ort, insbesondere die enge Kooperation mit unserer kath. Schwestergemeinde.

 

Gottesdienst: Unsere Gottesdienste feiern wir in der Regel in der Evangelischen Stadtkirche. Sie ist für viele -auch nicht-kirchlich gebundene- Walldorferinnen und Walldorfer mehr als „nur“ ein Sakralgebäude, sondern auch ein Stück Heimat und repräsentiert darüber hinaus unser Verständnis davon, wo Kirche im weitesten Sinne verortet sein soll – nämlich „mitten“ in der Stadt! Pluralität prägt unser Gottesdienstgeschehen – vom Kindergottesdienst (der parallel zum Sonntagsgottesdienst im Gemeindehaus stattfindet), Jugendgottesdiensten, Familiengottesdiensten „mit Kind und Kegel“, den Gottesdiensten am Sonntagmorgen und zu kirchlichen Festen oder den mit Lobpreisliedern gestalteten Sing & Pray Gottesdiensten – existiert ein reichhaltiges spirituelles Angebot.

 

Gesellschaftliches Engagement: Bestem protestantischem Profil folgend, steht die Kirche nicht abseits in einem heiligen Raum, sondern ist ein selbstbewusster Teil der politischen Gemeinschaft. Diesem Verständnis folgt die Vielzahl diakonischer Aktivitäten, die wir gemeinsam mit unseren vielen Partnern in Walldorf versehen, sei es im Familienzentrum, im Astorstift, bei der Walldorfer Tafel, dem ökumenischen Mittagstisch, dem fröhlichen Frühstück oder in Form der jährlichen Tannenbaumaktion der Evangelischen Jugend, deren Erlös stets einem sozialen Zweck zu Gute kommt. Darüber hinaus ist die Kirche Jesu ihrem Auftrag entsprechend immer auch politisch, sei es ganz konkret in der Mitarbeit in dem von unserer Kirchengemeinde initiierten Arbeitskreis Asyl oder durch die aktive Teilnahme am politischen Willensbildungsprozess durch sorgfältig ausgearbeitete Stellungnahmen oder das Angebot von soliden Informationen zum Beispiel durch unsere Erwachsenenbildungsinitiative Punktsieben.

 

Gemeindehaus_IMG_3925-L
Gemeindehaus

 

Gruppen und Kreise: Sie sorgen für ein ausgeglichenes Angebot an spirituellen und zivilreligiösen Inhalten in der Kirchengemeinde und finden i.d.R. im Gemeindehaus in der Schulstraße statt. Neben dem Gottesdienstgeschehen, dem diakonischen Dienst und dem seelsorglichen Wirken der Pfarrerinnen, sind es unsere Gruppen und Kreise, bei denen ganz wesentlich Gemeinschaft, das Einstehen für den Nächsten und das Evangelium Jesu spür- und erlebbar werden sollen. Sie wollen daher sowohl für Christen als auch Nichtchristen niederschwellige Angebote bieten, um Menschen unterschiedlichsten Alters, Lebens- und Frömmigkeitsstilen zusammenzubringen. Dies beginnt bei den Kleinsten in Krabbelgruppen und unserem fünfgruppigen Kindergarten in der Bürgermeister-Willinger-Straße, geht weiter über die Angebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Rahmen der Evangelischen Gemeindejugend „EGJ“ bis hin zu unserer Frauengruppe Mittendrin, dem Mütter-, Senioren und Besuchsdienstkreis sowie dem reichhaltigen kirchenmusikalischen Angebot mit Posaunenchor, Kirchenchor, Kantorei und Gospelchor und den Konzerten des ökumenischen Arbeitskreises Walldorfer Kirchenmusiken. Einen festen Platz hat darüber hinaus unser jährliches Gemeindefest- im September – der „BAZAR“, bei dem Jung und Alt, Kirchennahe und Kirchenferne, Alteingesessene und Neubürger zusammen kommen und gemeinsam feiern.

Kindergarten-IMG_3887-L
Kindergarten

 

Organisation und Teilhabe: Gemäß der demokratisch-synodalen Grundordnung der Evangelischen Landeskirche in Baden wählt die Kirchengemeinde alle sechs Jahre aus ihrer Mitte Frauen und Männer in die Gemeindeleitung. Diese bilden gemeinsam mit den beiden Pfarrerinnen und dem Gemeindediakon den Kirchengemeinderat, der die Kirchengemeinde leitet und verwaltet. Dazu gehören, Personal-, Bau- und Finanzangelegenheiten genauso wie Fragen der kirchlichen Lebensordnung und die Besetzung von Gemeindediakonen- und Pfarrstellen. Der Kirchengemeinderat bildet Arbeitsausschüsse, in die interessierte Gemeindeglieder zugewählt werden können. Aus dem Kirchengemeinderat werden vier Mitglieder in die Bezirkssynode entsandt, die wiederum Vertreter in die Landessynode entsendet, dem höchsten Gremium der Landeskirche.

Kommentare sind geschlossen