Es wird – bis Weihnachten ist unsere Orgel fertig!

 

Der Ausbau der Orgel liegt nun bereits drei Monate zurück. Ende August haben die Orgelbauer ein anderes Projekt abgeschlossen, sodass nun auf Hochtouren an der Walldorfer Orgel gearbeitet werden kann. Die Klaviaturen wurden aufgearbeitet, denn die Tasten waren vor allem in der Hauptspiellage stark abgenutzt. Zudem findet sich jetzt unter dem ersten Manual die Setzerleiste, welche die Setzeranlage steuern wird. Unter jedem Manual hat man eine Platine eingesetzt, die über magnetische Impulse Informationen an die Hauptplatine und an die Koppelanlage weitergibt. Auch die neuen Pedalwinkel, welche nun aus Holz und nicht mehr aus Plastik gefertigt sind, sind mit den Platinen des Spielsystems „Espressivo“ ausgestattet.

 

 
Ende September sind die Orgelbauer wieder in der Stadtkirche zugegen und werden das Gehäuse säubern und auf den Wiedereinbau von Technik und Pfeifen vorbereiten. Unter anderem muss noch die Windlade des Hauptwerks um 30 cm nach oben versetzt werden. Das neue Gebläse und ein Balg kommen im Turmraum hinter der Orgel zum Stehen, sodass in der Orgel mehr Platz für die Technik und die neuen Register entsteht. Dafür muss noch ein Durchbruch gemacht werden. Im Oktober wird dann bereits ein Großteil der Technik – Windanlage, Elektrik, Spielmechanik und Spieltisch – eingebaut, sodass ab Ende Oktober/Anfang November die ersten Pfeifen einziehen können. Die Intonation zieht sich über mehrere Wochen hin und wird im Dezember seinen Abschluss finden.

Weitere Bilder finden Sie unter: www.eki-walldorf.de/orgel-blog

Die Haussammlung und das Ergebnis des BAZARs kommen der gerade erfolgenden Renovierung der Orgel zu gute.

 

 

Kommentare sind geschlossen