PunktSieben 12. September 2021

  Weltmacht CHINA – Vorbild oder Bedrohung? Wie das Riesenreich unseren Alltag beeinflusst Sonntag, 12. September, 19 Uhr im Gemeindehaus   +++ LIVE STREAM +++   Wenn über das „Reich der Mitte“ berichtet wird, geht es meist um die großen Linien: die Menschen- und Presserechtsverletzungen, den Dualismus mit den USA,…

weiter lesen

Punktsieben Digital

  PUNKTSIEBEN DIGITAL – ein voller Erfolg!   „Das wird man doch noch sagen dürfen“ – Antisemitismus und Verschwörungsmythen bei „Querdenkern“ mit diesem Thema beschäftigte sich die 1. Online-Veranstaltung von PUNKTSIEBEN. Über die Plattform Discord wurde die Veranstaltung mit dem Antisemitismusbeauftragten des Landes Baden-Württemberg Dr. Michael Blume von Mitgliedern unserer Gemeindejugend EGJ…

weiter lesen

Punkt Sieben am 1. März 2020

  Bis zum Rand der Welt und weiter… … führte Wissenschaftsjournalist Dr. Uwe Reichert die über 100 Besucher von PunktSieben am 1. März 2020. Gerade von einer Reise nach Chile zurückgekehrt, begann der promovierte Physiker seinen Vortrag mit beeindruckenden Aufnahmen des südlichen Sternhimmels. Weiter ging die Reise durch unser Sonnensystem…

weiter lesen

Punkt Sieben vom 10. Nov. 2019

In welcher Verfassung befinden sich die USA und die Welt? Nach drei Jahren Trump zieht Punktsieben mit Politikwissenschaftler Martin Thunert Bilanz 42.500 Kurznachrichten (Tweets) auf Twitter hat Donald Trump bisher verbreitet, berichtete Moderator Ralf Tolle von Punktsieben, der Erwachsenenbildungsinitiative der Evangelischen Kirchengemeinde Walldorf. Er setzte sich eine Pappmaske mit dem…

weiter lesen

PunktSieben am 6. Oktober 2019

Das Buch „Die aufgeregte Gesellschaft“ hatten Stadtbücherei und PunktSieben zum Anlass genommen, dessen Autor Philipp Hübl nach Walldorf einzuladen. Im einmal mehr sehr gut besuchten Gemeindehaus beleuchtete der Philosophieprofessor aus Berlin die zunehmend polarisierten Gesellschaften weltweit. Insbesondere anhand der Erkenntnisse zahlreicher Studien der Verhaltenspsychologie untermauerte er seine These, dass der…

weiter lesen

Punktsieben – Künstliche Intelligenz

Beim Diskussionsforum der Ev. Kirchengemeinde ging es am 17. März 2019 um Künstliche Intelligenz (KI), ein Thema, das den Walldorfern im wahrsten Sinne nahe liegt. Matthias Kaiser, selbst seit 21 Jahren beim Walldorfer Softwarehersteller tätig, begrüßte den Referenten Guido Wagner, einen Vordenker für Digitale Ethik, der bei der SAP an…

weiter lesen

Punkt Sieben am 3. Februar 2019

  Am Sonntag, dem 3. Februar 2019 hieß es im Evang. Gemeindehaus wieder Punkt 7. Zahlreiche Interessierte aus allen Altersklassen diskutierten u.a. mit Prof. Lars Castellucci (MdB) und Karl Klein (MdL) den Zustand der traditionellen Volksparteien und die Konsequenzen für unser politisches System. Mehr zur Veranstaltung können Sie auch in…

weiter lesen

Punkt Sieben: CRISPR und Genomchirurgie Nachbericht

    In der Punkt7-Reihe ging es am 18.02.2018 um das Thema „CRISPR und Genomchirurgie: Medizinischer Durchbruch oder Grenzüberschreitung?“ Als erster Referent stellte Professor Michael Boutros vom Deutschen Krebsforschungszentrum und der Universität Heidelberg diese Technologie und deren mögliche künftige Anwendungen vor. Ein vor ca. einigen Jahren in Bakterien entdecktes Abwehrsystem…

weiter lesen

Punks Sieben: Zukunft Europas – die Europäische Union am Scheideweg

„Wir müssen die EU mit Herz und Verstand verteidigen“ Der Europaabgeordnete Sven Giegold referierte bei „Punktsieben“, dem Diskussionsforum der evangelischen Kirchengemeinde Walldorf „Wir sollten die EU feiern“, meint der Grünen-Europaabgeordnete Sven Giegold. Er hielt bei „Punktsieben“, dem Diskussionsforum der evangelischen Kirchengemeinde Walldorf, einen „von ehrlicher Begeisterung für Europa“ durchdrungenen Vortrag…

weiter lesen

Punkt Sieben: „Wie können wir noch besseren Journalismus machen?“

„Wie können wir noch besseren Journalismus machen?“ Diese Frage diskutierte Jochen Wegner, Chefredakteur von Zeit Online, beim Diskussionsforum Punktsieben in Walldorf Walldorf. (seb) „Wir haben gelernt, dass Journalisten das Gefühl für die Hälfte eines ganzen Landes verlieren können“: Das hat Jochen Wegner, Chefredakteur von Zeit Online, unter anderem durch die…

weiter lesen